Suche

Firestarter! 8 heiße Tipps für Dein inneres Feuer

Im letzten Blogbeitrag habe ich ein wenig über die verschiedenen Aspekten des Feuers geschrieben und darüber, dass mir selber das Feuer in meinem Leben sehr lange schmerzlich gefehlt hatte, heute schreibe ich über Möglichkeiten, Dein Leben so richtig funkeln zu lassen.


Wenn ich hier vom Feuer spreche, dann meine ich nicht den ohnehin bekannten GoGoGo-Wahnsinn, der uns früher oder später alle am Zahnfleisch gehen lässt, ich meine damit die verändernde, transformierende Kraft in uns, die wir sowohl im aktiven Außen also im Tun als auch in Ruhe, Stille und im Nährmodus zum einen brauchen und zum anderen kultivieren können. Ohne Feuer wird sich weder im Sonnen/Yang/Tschakalaka-Modus viel was tun, noch werden sich unsere Säfte und Kräfte im Mondinnen/Yin/Schneckenhaus-Modus gut aufbauen lassen.


Feuer ist also IMMER notwendig, wenn wir genügend Energie für unser Wachstum, unsere Entwicklung, unsere Visionen und Projekte haben wollen und ist unersetzlich, um sie dann TATsächlich umzusetzen.


Hier kommen also acht meiner ganz persönlichen Tipps für ein feuriges Leben. Ich erzähl Dir, wie Du Dein inneres Feuer schüren, nähren und auch ehren kannst; durch feine Impulse und praktikable Empfehlungen. Without further ado...


# 1: Die Basis: Achte gut auf Deine Verdauung! Sie zeigt an, wie das Feuer Deines Metabolismus brennt. Such Dir eine Ernährungsform, die die Individualität Deiner einzigartigen Natur feiert und dementsprechend darauf eingeht (an dieser Stellen seien die Ernährungsansätze von Ayurveda und der TCM wärmstens empfohlen).


Und halte Deinen Tempel gut warm, z.B. mit warmen, gekochten Speisen und Gewürzen wie Pfeffer, Ingwer, Chili und Zimt.


# 2: Mach Feuer, im Kachelofen, als Kerze oder als Lagerfeuer im Freien.

Die Feuerstelle, der Herd hatte im Zuhause der Menschen immer einen ganz zentralen Platz. Wir spüren und wissen, dass uns Mikrowelle, Induktionsherd und elektrische Aroma-Diffuser nicht glücklich machen und dass der Wunsch nach Feuer in Form von Kachelöfen, Kerzen, Laternen, Duftlampen, Räuchern, Feuerritualen,... nicht einfach durch moderne Bauplanung wegzurationalisieren ist.


Es ist tief in unserem Wesen verankert; der Wunsch am Feuer zu sitzen, unsere Speisen hier zuzubereiten und uns mit den Flammen zu verbinden.


Feuer bindet auch immer unsere Aufmerksamkeit, Du kannst es nicht achtlos brennen lassen, Du musst Dich darum kümmern. Auch das ist Teil der Magie! Es ist ein Geben und Nehmen zwischen Dir und dem Feuer.


Im Sommer sitze ich beinahe jeden Abend vor einer großen Feuerschale, auf der wir unser Essen zubereiten und ich liebe es! Den Blick ins Feuer zu richten und so meine Verbindung tagtäglich zu erneuern, tut mir auf tiefster Ebene gut.


# 3: Put on your red shoes and dance the blues... Ganz im Sinne Bowies trage ich - seit das Feuer in meine Welt zurückgefunden hat - gerne rote Farben. Terrakotta, Dunkelrot, Magenta und warmes Orangerot ergänzen mittlerweile nicht nur meine ansonsten schwarze Garderobe, sondern auch die Gestaltung meines Zuhauses.


# 4: Mach Dich mit dem Feuer Deiner inneren Zyklen vertraut, denn Du schwingst rhythmisch; tagtäglich, übers Leben und Jahr und als Frau hast Du als wundervollen Bonus tief in Dir eine wunderbar feurige Quelle, die sich über das Monat hinweg in ihrer Intensität wandelt, in unterschiedlichen Farben changiert und den Fokus auf unterschiedliche Aufgaben und Aspekte des Lebens lenkt. Und selbst wenn gerade Du nicht (mehr) blutest, trägst Du dieses und viele weitere zyklische Muster in Dir.


# 5: ...kommt von Rumi: Set your life on fire. Seek those who fan your flames”. Es gibt Menschen, die unser Feuer entzünden, füttern und Brennstoff nachlegen und ihm Raum und Luft geben. Verbringe mehr Zeit mit ihnen! Such Dir diejenigen, die Deinem Feuer den nötigen Sauerstoff zufächeln. Wer ist Dein liebster Firestarter?


# 6: Bücher, Filme, Podcasts, Blogs,.... alles, was Dein Herz höher schlagen und die Funken fliegen lässt, ist willkommen. Ich hab immer ein, zwei Bücher um mich, von denen ich weiß, dass ich nur wenige Zeilen lesen muss, um den nötigen Zündstoff zu erhalten, um die Kraft der Veränderung zu spüren.


# 8: Praktiziere Meditation und Innenschau, für eine Verbindung mit Deinem Bauchfeuer, um Deine körperliche und geistig/emotionale Verdauungskraft zu stärken, mit Deinem Feuer im Beckenraum, um Deine Weiblichkeit zu feiern und mit Deinem Herzensraum, Deinem Herzensfeuer, dort wo sich die großen Kräfte vereinen und bündeln, dort wo Sonne, Mond und Feuer Eins werden, dort wo Dein Tun und Sein in all seiner Buntheit und seinen Facetten Deine pure und ewige Seele berührt (....zu airy-fairy für Dich? Ok, dann sitz einfach still und mach mal gar nix. Dein enterisches Nervensystem und Dein Mikrobiom werden es Dir danken.).


# 7: Und wenn es dann brennt, lass die Welt Deine Botschaft, Deine Stimme hören, lass Deine Ideen, Visionen, Gedanken und Worte den Weg nach draußen finden. Lass Dein Feuer Teil der Entwicklung auf diesem Planeten sein, in Deiner Form, innerhalb Deiner Möglichkeit, in Deinen Farben, in Deiner Intensität. Trage das Feuer weiter, auf dass Du die Veränderung in der Welt siehst, die Du selber verkörperst.

Mein ganz persönlicher Reminder und Anker im "daily hustle" für mein inneres Feuer ist ein Bild einer keltischen Form der Feuergöttin. Sie steht nicht nur für den Frühling und die Fruchtbarkeit, sie repräsentiert auch die Kriegerin in uns, sie ist unsere Standfestigkeit, ein feuriger Pfeil, der treffsicher und unbeirrt sein Ziel verfolgt. Sie weicht nicht, sondern steht für das ein, was sie für richtig und wichtig hält.

Sie repräsentiert einen Teil/einen Archetypus von mir, nach dem ich mich Jahrelang so sehr sehnte. Um mich täglich an mein Feuer zu erinnern, steht ein Bild von ihr auf meinem Schreibtisch. Brigid - so ihr Name - mahnt mich, mein Feuer am Lodern zu halten und neuen Brennstoff zu liefern, wenn es wieder mal recht lahm vor sich hinflackert.

Ich sag Dir von Herzen Danke fürs Lesen und Deine Zeit, und würde mich freuen, wenn Du uns hier in den Kommentaren erzählen magst, womit Du Dein Feuer weckst und schürst.

Für Dich, mit viel Herzensfeuer, Ulli


Du willst mehr feurige Funken? Kennst Du schon den E-Mail-Kurs "Spark Into Flame"? Du kannst Dich HIER für den kostenlosen Kurs anmelden.



Über die Autorin: Mein Name ist Ulrike Ofner und ich bin Biopsychologin, Ayurveda-Spezialistin & Yogalehrende.

Mein Herz schlägt für Feuer, Erdverbundenheit, Zyklen und Rhythmen und ich erinnere Dich an Deine Kraft und wie es sich anfühlt wieder ganz nah an Deine Seele zu rücken.



Du willst Lesefutter rund um ein kraftvolles und fruchtbares Leben auf allen Ebenen, ganz nah an Deiner Seele? Hol Dir hier Deine Inspirationen! 
  • Facebook - White Circle
  • Instagram - White Circle

 IMPRESSUM | AGB | DATENSCHUTZERKLÄRUNG | KONTAKT

© 2020 DR. ULRIKE OFNER | GRAZ, A & ONLINE | INFO@ULRIKEOFNER.COM