Suche

Rasa Dhatu - Das Ursüppchen unserer Lebenskraft

Hier kommt Teil 1 einer 3-teiligen Serie rund um Rasa Dhatu.


Der Sanskrit-Begriff RASA bezieht sich auf die fließenden Anteile unseres Körpers und heißt auch soviel wie Lebenssaft und -kraft.


DHATU bedeutet Gewebe und RASA DHATU ist das allererste, was der Körper aus den, ihm zugeführten Stoffen zu bauen beginnt. Es ist wie eine nährstoffreiche Ursuppe 🍵, aus der schrittweise alle weiteren sechs Gewebe erfolgreich gebastelt werden können - so das Konzept der 7 Gewebe nach Ayurveda.


Aus westlicher Sicht wäre Rasa unser Plasma im Blut und unsere Lymph- und interstitiellen Flüssigkeiten. Ein gesundes Rasa Dhatu sorgt für eine körperliche und geistige Stärke und Widerstandskraft und für ein gesundes Immunsystem.


Die Qualität all unserer körperlichen und geistigen Prozesse hängt von diesem Grundmaterial ab, Rasa ist also eine ganz große Nummer im Ayurveda und in unserem Leben! Mit ausreichend Rasa stehst Du gut im Saft und bist "juicy". 😉


Ein gut gefüttertes Rasa bedeutet auch tiefe Zufriedenheit, ein Grundvertrauen in die Welt und ein sich genährt fühlen auf allen Ebenen.




Anzeichen, dass RASA DHATU in einem Mangelzustand ist, sind...

  • Trockene Haut

  • raue, aufgesprungene Lippen

  • eingesunkene Augen, Ringe unter den Augen

  • Ohrengeräusche, Überempfindlichkeit gegenüber Lärm

  • dunkler, konzentrierter Urin, Dehydration

  • starker Durst

  • Gewichtsabnahme

  • Erschöpfung und starke Müdigkeit

  • ein unruhiger, unregelmäßiger Herzschlag

  • niedriger Blutdruck

  • Schwindel

  • ein Gefühl von Leere im Herzen


Auch zuviel RASA DHATU tut uns nicht gut und zeigt sich mit...

  • Wassereinlagerungen

  • hohem Blutdruck

  • Ödemen

  • Lethargie

  • unterdrückten Emotionen

  • Depressionen

  • einem Gefühl von Schwere


Was Du tun kannst, um Dein Rasa gut zu nähren und was ein Rasayana ist, zeige ich Dir in Teil 2 dieser Serie.

Die Qualität von Rasa Dhatu spiegelt sich in unserer Gesundheit und Fruchtbarkeit wider. So werden unsere Eizellen werden ebenfalls Rasa Dhatu zugeordnet (manchmal auch dem SHUKRA DHATU, einem der feinsten und letzten Dhatus, aber dazu ein andermal mehr), sie tragen alle Möglichkeiten in sich und bringen alles Lebensnotwendige mit sich.

Die Beschaffenheit von Rasa Dhatu zeigt sich ebenfalls im Zyklus, in der Qualität unseres Zervix-Schleims, unserer Menstruation oder auch der Muttermilch.


Mehr zum Thema Zyklus, Fruchtbarkeit und Rasa findest Du in Kürze hier in Teil 3.


Schau gut auf Dich und Dein Rasa!

Von Herz zu Herz,

Ulli


PS: Kennst Du schon unsere kostenfreie Ayurveda-Community auf Facebook?

Über die Autorin: Mein Name ist Ulrike Ofner und ich bin Biopsychologin, Ayurveda-Spezialistin & Yogalehrende.

Mein Herz schlägt für Feuer, Erdverbundenheit, Zyklen und Rhythmen und ich erinnere Dich an Deine weibliche Kraft und wie es sich anfühlt wieder ganz nah an Deine Seele zu rücken.


Du willst Lesefutter rund um ein kraftvolles und fruchtbares Leben auf allen Ebenen, ganz nah an Deiner Seele? Hol Dir hier Deine Inspirationen! 
  • Facebook - White Circle
  • Instagram - White Circle

 IMPRESSUM | AGB | DATENSCHUTZERKLÄRUNG | KONTAKT

© 2020 DR. ULRIKE OFNER | GRAZ, A & ONLINE | INFO@ULRIKEOFNER.COM