Suche

Milch & Kurkuma: eine himmlische Verbindung

Die goldene Milch, Fruchtbarkeits-Elixier, Schlaftrunk, gelbes-hippes-fancy In-Lokal-Getränk... die ayurvedische Milch feiert auch im Web Höhenflüge und taucht Allerorts auf und ich werde immer wieder mal nach meinem Rezept dafür gefragt.

Ich kann schon mal sagen, mein Rezept variiert und ist recht unspektakulär!


Obwohl ich Milch im Normalfall wunderbar vertrage, gibt es Phasen, wo ich darauf verzichte, z.B. bei Husten und Schnupfen, wenn ich mich schwer und träge fühle oder wenn ich merke, dass meine Verdauung nicht ganz so gut befeuert wie üblich läuft (die Ayurveda-Nerds haben es schon erkannt: wenn also Kapha meine Welt regiert, lass ich lieber die Finger von Kuhmilch).


Die Gewürze variiere ich ebenso nach Lust und Laune aka nach Bauchgefühl. In den Topf darf, was mich gerade vom Gewürzregal anlächelt.


Mein Basis-Rezept für die goldene Milch:


Am besten eignet sich frische Rohmilch von der Kuh (die vegane Variante ist weiter unten im Text), die du aufkochst.


Gib einen Teelöffel Kurkuma hinzu und lass die Milch noch kurz auf dem Herd (aber bloß nicht anbrennen oder übergehen lassen ;-)).


Was ich noch gerne hinzugebe....

  • einen Hauch von Zimt, Ingwer, Kardamom oder Muskatnuss,

  • für eine stärker kraftspendende Variante Kokosöl oder Ghee,

  • und weitere Schätze zum Verfeinern wären Kakao, Shatavari, Ashwangandha, Maca-Pulver, mit pürierte Datteln, aufgeschäumter Milch und Schirmchen... wenn Du es gerne opulent magst, ist hier Deine Fantasie gefragt (ich bin da ja eher Puristin).


Wenn die Milch etwas abgekühlt ist, kannst Du sie Dir mit Honig versüßen.


Milch ist aufbauend, nahrhaft und macht fruchtbar. Sie wird im Ayurveda hochgeschätzt. Allerdings hat die handelsübliche Milch kaum noch Ähnlichkeit mit dem, was wir uns so unter ihr vorstellen (homogenisiert, filtriert, durch X Prozesse länger haltbar gemacht,...). Ich empfehle daher, den nächstgelegenen (Bio-)-Bauernhof zu suchen, Dich persönlich davon zu überzeugen, wie die Tiere gehalten werden und Deine Milchprodukte von dort zu beziehen.


Für eine vegane Variante eignet sich Mandelmilch (am besten selbstgemacht), denn ihr werden im Ayurveda ebenfalls stärkende und aufbauende Wirkungen nachgesagt. Und für die Süße kannst du Ahornsirup oder Agavendicksaft statt des Honigs nehmen.


Die heilsamen Wirkungen von Kurkuma für die weibliche Gesundheit sind zahlreich. Kurkuma wirkt hormonregulierend und hat eine anti-entzündliche Wirkung.

Er reinigt den Uterus und er bringt die Dinge wieder ins Fließen.

Wenn Du magst, hier gibt es einen Artikel rund um die Fruchtbarkeit und das gelbe Superfood.

Enjoy it!

Von Herzen, Ulli


PS: Kennst Du schon den E-Mail-Kurs "Spark Into Flame"? Du kannst Dich HIER für den kostenlosen Kurs anmelden.



Du willst Lesefutter rund um ein kraftvolles und fruchtbares Leben auf allen Ebenen, ganz nah an Deiner Seele? Hol Dir hier Deine Inspirationen! 
  • Facebook - White Circle
  • Instagram - White Circle

 IMPRESSUM | AGB | DATENSCHUTZERKLÄRUNG | KONTAKT

© 2020 DR. ULRIKE OFNER | GRAZ, A & ONLINE | INFO@ULRIKEOFNER.COM